100. Geburtstag von Estrongo Nachama sel.A.

Anlässlich des bevorstehenden Wechsels von Rabbiner Alexander Nachama von der Elbe an die Erfurter Gera kamen wir hier kürzlich auf seinen Großvater zu sprechen. Morgen, am 4. Mai 2018, würde Estrongo Nachama 100 Jahre alt werden.

Aus diesem Anlass hat die Journalistin Claudia Keller über den einstigen Oberkantor und seine Frau Lilli im Verlag Hentrich & Hentrich eine „Jüdische Miniatur“ verfasst, auf die wir gerne aufmerksam machen.

Claudia Keller
Lilli und Estrongo Nachama
Zwei Solisten – ein Paar
80 Seiten, Broschur, 17 Abbildungen
ISBN: 978-3-95565-268-5, EUR 8,90
Jüdische Miniaturen Bd. 223

Die Verlagsankündigung: „Estrongo Nachama wurde am 4. Mai 1918 in Saloniki geboren und war von 1947 bis 2000 Kantor und später Oberkantor der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Mit seiner warmen Baritonstimme füllte er Konzertsäle und Stadthallen und begeisterte Zuhörer in West- und Ostdeutschland. Estrongo Nachama war aber noch viel mehr als ein großartiger Sänger, Vorbeter und mitreißender Entertainer: Er war die Seele der jüdischen Gemeinschaft. Ihm und seiner Frau Lilli gelang es, in Berlin Wurzeln zu schlagen und eine Familie zu gründen. Das war nicht selbstverständlich, denn die Nationalsozialisten hatten ihnen fast alles geraubt, woran ihr Herz hing. Die beiden fanden sehr ungewöhnliche Wege, um sich eine neue Heimat zu schaffen. Sie erzählen viel über die Hoffnungen, Sehnsüchte und Abgründe zweier Menschen, die versuchten zu leben, nachdem sie überlebt hatten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.