Reinhard Schramm: Israel ist Lebensversicherung für Juden in aller Welt

MDR Kultur trifft… Reinhard Schramm

MDR Kultur trifft… Reinhard Schramm

Unter dieser Überschrift stellt MDR KULTUR den Vorsitzenden der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen, Professor Dr. Reinhard Schramm, in einem 45-Minuten-Gespräch als „Menschen von hier“ vor. Die Sendung vom vergangenen Samstag lässt sich in der Mediathek des MDR nachhören.

Dieser Hinweis ist Anlass, auch auf ein längeres Interview hinzuweisen, das Reinhard Schramm der JÜDISCHEN RUNDSCHAU im vergangenen Juni gegeben hat und das der sehr empfehlenswerte COMPASS-Infodienst als ONLINE-EXTRA Nr. 256 abgedruckt hatte.

Schramm äußert sich dort „u.a. zu aktuellen politischen Themen wie den deutsch-israelischen Beziehungen oder dem „alten“ bundesrepublikanischen wie auch dem „neuen“ muslimisch geprägten Antisemitismus, wie er seitens Migranten und Flüchtlingen in den letzten Jahren sichtbar geworden ist. Dabei mag es bemerkenswert sein, dass Schramms Sichtweise – ohne die Probleme und Gefahren zu negieren – sich alles in allem durch eine unaufgeregte und nüchterne, ja, bisweilen optimistische Haltung auszeichnet.“ (COMPASS)

Sehr nachdenklich stimmt, dass nach den antisemitischen Ereignissen wie dem Verbrennen des David-Stern auf Fahnen in Berlin der Vorsitzende der Jüdischen Landesgemeinde derzeit durchaus nicht mehr „optimistisch“ klingt, wenn man mit ihm spricht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.